MATTHIAS VON GUNTEN, BIO/FILMOGRAFIE
Bio/Filmografie Matthias von Gunten

1953 in Basel geboren

1975-80 HFF in München
Abschlussfilm:
QUELLE GÜNTHER, Spielfilm 80 Min., Solothurner Filmtage 1980


Mitarbeit bei Filmen:

1981 TAXI ZUM KLO von Frank Ripploh, Schnitt
1984 HÖHENFEUER von Fredi Murer, Regieassistenz
1986 DIE REISE von Markus Imhof, Regieassistenz


Eigene Filme:

1988 REISEN INS LANDESINNERE, Kino-Dok, 95’, Produktion/Regie

1993 BIG BANG, Kino-Dok, 85’, Koproduktion/Regie

1996 DAS NEUE GESICHT, TV-Dok (SF) 30’, Regie

1997 SEITENWECHSEL, TV-Dok (SF) 52’, Regie

1998 ABSCHIED VOM TOD?, TV-Dok (SF) 52’, Regie

1999 EIN ZUFALL IM PARADIES, Kino-Dok, 89’, Koproduktion/Regie

2000 DIE KINDER VON BRANCACCIO, TV-Dok (SF) 52’, Regie/ Produktion

2002 DIE WÄGSTEN UND BESTEN DES LANDES, TV-Dok (SF) 52’, Regie/Produktion

2003 DIE WÄGSTEN UND BESTEN DES LANDES, Kino-Dok, 90’, Regie/ Produktion

2004 VOYAGE CONTRE LA FAIM, TV-Dok (TSR), 51’, Regie/Produktion

2008 MAX FRISCH CITOYEN, Kino-Dok, 89’, Regie/Koproduktion

2009 TOWNSHIP BALLET, TV-Dok (SF) 52’, Regie/Produktion

2011 MAX FRISCH: ZÜRICH-TRANSIT, TV-Dok, (SF) 52’, Regie/Produktion

2013 THULETUVALU, Kino-Dok, 95’, Regie/ Koproduktion
41###0